Aminosäuren und BCAA 2018

Die 7 besten Aminosäuren und BCAA Pulver & Kapseln im Vergleich.

Aktualisiert: 6. August 2018

Ob Bodybilder oder Kraftsportler, sie alle haben sowohl Aminosäuren als auch BCAAs als Supplement im Repertoire. Aber das beschränkt sich keineswegs nur auf die Fitnessjunkies, auch Ausdauer- und Leistungssportler profitieren von der leistungssteigernden Wirkung. Trotzdem wissen nur sehr wenige Sportler, was diese Stoffe eigentlich sind. Daher wird häufig recht rücksichtslos konsumiert. Recht häufig kursiert unter Fitnesssportlern die einhellige Meinung, es handele sich hier um Eiweiß. Allerdings ist das nur zum Teil richtig. Darum wird hier erklärt, was BCAA und Co. sind und natürlich auch, wie sie funktionieren. Ebenfalls wird erklärt, warum eine kontrollierte Einnahme das Muskelaufbautraining positiv beeinflussen kann.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Diese Stoffe sind lebenswichtige Baustoffe unseres Körpers. Neben anderen wichtigen Funktionen sind sie u.a. auch für den Muskelaufbau zuständig. Gerade für Kraftsportler sind sie somit ein unverzichtbares Supplement.

  • An der Notwendigkeit, spezielle BCAA-Produkte zu konsumieren, scheiden sich die Geister. Es handelt sich hierbei um ein Supplement, das ausschließlich die drei Stoffe Leucin, Isoleucin und Valin beinhaltet. Diese sind aber auch im Säureprofil eines Whey-Protein-Produktes enthalten. Es gibt aber durchaus Situationen, in denen es Sinn macht, auf diese speziellen Produkte zurückzugreifen.

  • Ein Vorteil liegt darin, dass sie sehr gut im Rahmen einer Diät oder während des intermittierenden Fastens eingesetzt werden können, wenn zum einen die Muskeln optimal versorgt werden müssen, andererseits aber keine Kohlenhydrate zugeführt werden sollen oder dürfen.

besserer Pump im training durch einen eigenen bcaa test

Wie funktionieren diese Stoffe?

Aminosäuren sind die vielen einzelnen Bausteine, aus denen Proteine bestehen. Das bedeutet, dass Eiweißmoleküle Aminosäuren als ihren Baustoff benötigen. Insgesamt stehen 600 synthetische und natürliche Aminosäuren zur Verfügung. Davon sind aber nur 22 proteinogen. Das heißt, in ihnen kommen Proteine vor. Häufig sind diese proteinogenen Aminosäuren auf dem Nährwertindex der Protein-Supplemente angegeben.

Erst wenn mindestens 250 Aminosäuren verkettet sind, spricht man von Proteinen, also ist nur eine definitiv noch kein Protein. Im Stoffwechsel des Menschen nehmen sie allerdings eine lebenswichtige Rolle ein. Zum einen sind sie der kleinste Baustein der Muskulatur und der Zellen, und zum anderem regulieren sie die Fettverbrennung. Zusätzlich kontrollieren sie den Energiehaushalt und sind darüber hinaus für ein gesundes Immunsystem unverzichtbar. Das ist aber noch nicht alles. Ebenso steuern sie die Produktion der Blutkörperchen und sorgen für die Ausschüttung von Hormonen, zu denen auch das Wachstumshormon Testosteron zählt. Gerade das Testosteron ist für das Muskelwachstum von entscheidender Wichtigkeit, denn es wirkt aufbauend oder auch anabol. Hier dürfte deutlich geworden sein, wie wichtig die unterschiedlichen Aufgaben dieser Stoffe tatsächlich sind. Sie können definitiv nicht durch Ersatzstoffe ausgetauscht werden und sind somit für einen intakten Stoffwechsel unerlässlich.

Noch ein bisschen mehr Hintergrundinfos gibt das folgende YouTube Video:

https://www.youtube.com/watch?v=rrZtRi7LGCs

Aminosäuren Test

In einem Aminosäuren Test, der von anderen Portalen durchgeführt wurde, wurde unter anderem auf die genaue Zusammenstellung der Präparate geachtet. Auch ihre Wirkung wurde genauer untersucht. In jeder Zelle eines Lebenswesens existieren Aminosäuren. Man unterscheidet hier die Säuren, die vom Körper selbst gebildet werden, und diejenigen, die der Körper selber nicht bilden kann. Es sind 12 Aminosäuren, die der Körper selbst bilden kann. Diejenigen, die der Körper nicht selber bilden kann, heißen essentielle Aminosäuren, die über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Um hier die ausreichende Zufuhr zu gewährleisten, stehen entsprechende Komplex-Präparate zur Verfügung. Zwar ist ein Mangel eher selten, da sie gewöhnlich über die Nahrung aufgenommen werden können, aber sie können eine sehr unterstützende Wirkung bei Diäten und natürlich beim Muskelaufbau haben, zudem stärken sie das Immunsystem und können die Hautalterung verlangsamen. Daher wurden in den Vergleichstests anderer Portale die besten Amino-Komplex-Supplemente vorgestellt.

BCAA Test

Laut einem BCAA Test sind BCAA verkettete Aminosäuren. Wie wichtig sie sind, wurde bereits in den 1970er und 1980er Jahren erkannt. Bei den Aminosäuren handelt es sich um Säuren, die die Proteine zusammensetzen. So sind sie ein wichtiger Bestandteil von Muskeln, Haut und Haaren, aber auch der Bänder und Sehnen.

Und sie sind auch Bestandteile von Enzymen und Hormonen. Damit sind sie für die Bildung der wichtigsten Bausteine im menschlichen Körper zuständig. Schließlich sind sie auch ein Bestandteil von Zellmembranen, weißen Blutkörperchen und von Nervenbahnen.

Tests zeigen immer wieder, wie wichtig diese Stoffe für die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden sind. Ebenso wichtig sind sie für das Muskeltraining. Auch wurde deutlich, dass es unter der Vielzahl an essentiellen und nicht essentiellen Aminosäuren eine ganze Reihe echte Alleskönnern gibt, die eine beeindruckende Wirkungsweise aufzeigen.

BCAAs setzen sich aus den drei essentiellen Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin zusammen. Sie können aber nicht eigenständig synthetisiert werden, sondern müssen durch Nahrung oder Supplemente zugeführt werden. Hier gibt es die Möglichkeit von Pulver oder Kapseln und selbstverständlich noch die natürlichen Lebensmittel wie Hülsenfrüchten, Fisch oder Fleisch.

Was können die drei Bestandteile der BCAAs

Aminosäure

Bedeutung

Leucin

Spielt eine zentrale Rolle beim Energiehaushalt im Muskelgewebe

Isoleucin

Dient der Energiegewinnung in Muskelzellen

Valin

Dient der Ernährung des Muskels

Die Wirkung von der BCAA

Bei Leucin handelt es sich um eine BCAA Säure, die maßgeblich für den Aufbau der Fasern und des Gewebes im Organismus ist. Hier wird sowohl die Proteinsynthese erhöht, als auch der Aufbau neuer Muskeln angeregt. Das Leucin verringert nach dem Training den Proteinabbau und intensiviert darüber hinaus auch noch den Neuaufbau. Insgesamt werden die Heilungskräfte des Körpers generell beschleunigt. Beim Leucin handelt es sich um eine ketogene Aminosäure, die beispielsweise dem Gehirn als Glukoseersatz dienen kann. Darum sollte die Einnahme der Säure nach dem Training erfolgen, da sie einen anabolischen Effekt hervorruft.

Auch das L-Isoleucin hat einiges an Vorteilen zu bieten. Es ist zuständig für die Regulierung des Blutzuckers im Körper als auch für die Produktion von Hämoglobin. Außerdem ist das L-Isoleucin für die Erholung der Muskeln und für die Energieproduktion zuständig.

Viele Kraftsportler nutzen das intermittierende Fasten. Da die Muskeln versorgt und geschützt werden müssen, in den Fastenphasen aber keine Kohlenhydrate erlaubt sind, bieten sich hier BCAA-Produkte an.

bcaa motivation

Gehen Sie immer fleißig ins Training, um Ihre Ziele zu erreichen!

Das Valine ist die Aminosäure aus dem BCAA-Komplex, die für den Wiederaufbau von Geweben und den Erhalt eines guten Nitrogenhaushalts im Körper verantwortlich ist. Im Muskelgewebe selbst ist ein sehr hoher Anteil an Valine, es wird also als Energiequelle für Muskelgewebe genutzt.

Derzeit gibt es keine Studien, die die separate Einnahme von diesen Aminosäuren beschreiben. Allerdings gibt es auch keine Studien, die dagegensprechen. Dennoch wird empfohlen eine komplette BCAA-Säure-Kombination zu verwenden.

Zwar sind BCAAs sicherlich kein Wundermittel für schnellen Muskelaufbau oder effektive Fettverbrennung, aber eine dosierte Einnahme ca. 15-20min vor dem Training kann durchaus sinnvoll sein. Die Muskelleistung kann durch die schnelle Verfügbarkeit der Aminosäuren während des Trainings gesteigert werden. Zusätzlich verhindert das BCAA vorzeitigen Stoffwechselkatabolismus (Muskelabbau).

BCAAs sind nicht nur etwas für Bodybuilder. Auch ältere Personen, die aktiv etwas in Richtung Antiaging tun möchten, können hier profitieren.

Um von den positiven Eigenschaften der Aminosäuren bei jedem Eiweiß-Shake zu profitieren, können BCAAs in jeden Proteinshake gemischt werden. Erhältlich sind BCAAs als Pulver und auch als Shot, in Kapseln oder Tabletten. So ist jederzeit eine problemlose Einnahme auch während des Trainings möglich.

Allerdings sollte man hier noch wissen, dass generell BCAA in Pulverform, Kapseln oder Shots vorzuziehen ist, da es bei fast identischer Wirkung deutlich günstiger ist. Weitere interessante Informationen finden Sie auf unserer Homepage.

Vor- und Nachteile BCAAs

Vorteile

  • Die Proteinsynthese wird unterstützt
  • Der Blutzuckerspiegel kann flach gehalten werden
  • Antikatabole Wirkung

Nachteile

  • Kein Must-Have und dafür recht teuer
Inhaltsverzeichnis
  1. Wie funktionieren diese Stoffe?
  2. Aminosäuren Test
  3. BCAA Test
  4. Was können die drei Bestandteile der BCAAs
  5. Die Wirkung von der BCAA
  6. Vor- und Nachteile BCAAs
Wie finden Sie unseren Beitrag?
485+
1+
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen
Vergleichssieger
PROFUEL Alphaminos
PROFUEL Alphaminos
Zum Angebot »
Vergleichssieger
ESN Nitro BCAA Powder
ESN Nitro BCAA Powder
Zum Angebot »