Creatin 2018

Aktualisiert: 20. October 2018

Creatin ist eine organische Substanz, die vor allem zur Energieversorgung von Muskeln beiträgt. Creatin in der Diät angewendet, kann zu besseren Resultaten führen. Es ist für die Produktion von Muskelkraft enorm wichtig. Zusätzlich erhöht es die Leistungsfähigkeit und verringert gleichzeitig den Regenerationsprozess. In unterschiedlichen wissenschaftlichen Studien konnte bewiesen werden, dass eine gezielte Kur für den Muskelaufbau förderlich ist. Als leistungssteigerndes Nahrungsergänzungsmittel wurde das Creatin in der Health-Claims-Verordnung der EFSA offiziell anerkannt. Durch eine Kur kann die Leistungsfähigkeit von Muskeln deutlich verlängert werden. Ebenso wird die Ausdauerleistung verbessert und gleichzeitig das Wachstum der Muskeln gefördert. Da der Körper nur 1-2 Gramm täglich produzieren kann, einem Kraftsportler diese Menge aber nicht ausreicht, ist es ein gern angewendetes Nahrungsergänzungsmittel.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Dieses Mittel ist speziell dafür gedacht, die Leistungsfähigkeit der Muskeln kurzfristig zu steigern. Für Ausdauersportarten ist es demzufolge weniger geeignet. Wichtige Tipps rund um das Thema Creatin kaufen finden Sie hier!

  • Wer denken mag, viel bringt viel, der irrt, wenn es um die Einnahme dieses Mittels geht. Der körpereigene Speicher hat nun einmal eine definierte Größe und wenn er voll ist, dann wird ein Mehr einfach ungenutzt wieder ausgeschieden. Um den Speicher zu füllen, reicht die Menge von 5 Gramm definitiv aus.

  • Creatin ist ein körpereigener Stoff und kann somit von jedem auch als Supplement eingenommen werden, wenn es sich um ein reines Produkt handelt. Bei Wirkstoffkombinationen könnte es also auch zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen.

fitness chemische formel

Wie wirkt diese Substanz?

Dieser Stoff wirkt so, dass man wiederholende Trainingseinheiten länger und dennoch mit gleichbleibender Leistung durchführen kann. Außerdem unterstützt es den Energiestoffwechsel, dadurch kann unter anderem der Wassergehalt in den Muskelzellen erhöht werden. Durch gesendete Signale, die mit der Zellschwellung zusammenhängen, kann das zu vorteilhaften Effekten beim Muskelwachstum führen.

Genau genommen handelt es sich bei Creatin, das übrigens auch häufig Kreatin genannt wird, um eine organische Säure. Sie trägt zur Energieversorgung der Muskeln bei. Zwar stellt der Körper Kreatin in geringen Mengen selber her, doch eine zusätzliche Gabe durch Nahrungsergänzungsmittel kann den Creatinphosphat-Speicher in der Muskulatur vergrößern. Durch die Vergrößerung dieser Speicher steht der Muskulatur mehr Energie zur Verfügung. Hiervon profitiert besonders die Schnellkraft, was sich gerade im Bodybuilding Training und insgesamt im Kraft- und Kampfsport besonders zeigt. Allerdings profitieren auch die Leichtathleten davon.

Im Gegensatz zum Protein liefert das Kreatin kein Baumaterial für den Muskelbau. Dafür ist eine eiweißreiche Ernährung verantwortlich.

Creatin Test

In einem Creatin Test, der von anderen Portale durchgeführt wurde, lag das Hauptaugenmerk auf den unterschiedlichen im Handel erhältlichen Formen und um deren Vor- und Nachteile.

Das Creatin-Monohydrat ist noch immer unter den Sportler das meist verwendete Produkt. Hierbei handelt es sich um die einfachste und günstigste Creatinverbindung, sie besteht zu 88% aus Creatin. Häufig werden Monohydrate mit kurzkettigen Kohlenhydraten wie Dextrose oder Maltodextrin verwendet. Recht häufig kommt es in Post-Workout-Drinks in Verbindung mit Whey Protein zum Einsatz.

Vorteile

  • Gute Wirksamkeit
  • Günstiger Preis
  • Meist neutraler Geschmack

Nachteile

  • Umständliche Einnahme
  • Gelegentliche Magen-Darm-Unverträglichkeiten wie Blähungen und Krämpfe
  • Meist starke Wasserspeicherung

Häufig findet auch das Creatin-Monohydrat mit Kohlenhydratformel seine Anwendung. Hier wurde das Monohydrat bereits mit Kohlenhydraten ergänzt. Die Kohlenhydratquellen, oder auch Kohlenhydratformeln genannt, bestehen meistens aus kurzkettigen Kohlenhydraten.

Vorteile

  • Sehr gute Wirksamkeit
  • Ideal für Hardgainer oder Massephase
  • Bequemere Einnahme als 100% Creatin Monohydrat da bereits Kohlenhydrate enthalten sind

Nachteile

  • Gelegentlich Magen-Darm-Unverträglichkeiten
  • Hoher Anteil an Kohlenhydraten
  • Hoher Preis gegenüber 100% Monohydrat
  • Nur bedingt geeignet für Softgainer

Athleten in der Aufbauphase können diese Produkte uneingeschränkt verwenden. Allerdings sollten Personen, die gerade eine Diät machen, mit diesen Produkten eher vorsichtig umgehen, da sich in ihnen große Mengen an Kohlenhydraten befinden.

Creatin Einnahme

Gerade unter Kraft- und Fitnesssportlern zählt die Creatin Einnahme zu den am meisten benutzen und zugleich zu den am besten untersuchten Nahrungsergänzungsmitteln. Unbestritten ist inzwischen seine leistungssteigernde Wirkung, das haben viele Versuchsreihen deutlich bewiesen. Um sowohl Masse- als auch Kraftzuwachs innerhalb kürzester Zeit zu genieren, gilt es als effektives Mittel. Verunsicherung unter den Sportlern ruft jedoch die Dauer sowie die Dosierung bei der Einnahme hervor. Häufig stellen sich Sportler die Frage nach dem richtigen Zeitraum der Einnahme, um die optimale Wirkung zu erzielen. Sportlern ist hier anzuraten, eine Creatin Kur durchzuführen.

Wer der Körper mit Kraftsport belastet, benötigt ca. 3 bis 5 Gramm Kreatin täglich. Da der Körper selber so viel nicht produziert, muss es also supplementiert werden.

Creatin kann man als Pulver kaufen und dieses in eine Flüssigkeit einrühren. Aber auch die Einnahme in Kapsel- oder Tablettenform ist möglich. Einen wirklichen Unterschied zwischen den beiden Darreichungsformen gibt es eigentlich nicht, da es sich in beiden Fällen um Pulver handelt, wobei das eine nur eingeschlossen und gepresst ist.

Sehr wichtig bei der Einnahme ist aber, dass man es zusammen mit reichlich Flüssigkeit zu sich nimmt. Zudem sollte insgesamt über den Tag verteilt viel Wasser getrunken werden, da Creatin Wasser bindet. Zum Verzehr und zum Anrühren des Pulvers eignet sich besten eine warme, nicht kochende Flüssigkeit, da es sich so am besten auflöst.

Creatin Monohydrat Test

Bei den Creatin Monohydrat Tests, die andere Portale durchführten, fiel auf, dass in einem Großteil der Proudkte Creapure® enthalten ist. Bei Creapure® handelt es sich um einen patentierten Namen der AlzChem AG in Deutschland. Laut eigener weltweiter Werbung heißt es, dass es sich hier um ein Produkt mit 99,9%iger Reinheit handelt. Daher wird dieses Produkt von unterschiedlichen Supplement Marken gekauft. Daher ist in vielen unterschiedlichen Marken dennoch das gleiche Produkt enthalten, auch wenn sich die Dosen äußerlich unterscheiden. Daher ist es ebenso möglich, problemlos auch eine etwas günstigere Marken zu kaufen.

Ca. 1-2 Gramm Creatin pro Tag kann der menschliche Körper selber herstellen. Tierische Produkte wie frisches rotes Fleisch oder Fisch sind weitere Lieferanten. Allerdings können und wollen Sportler nicht die entsprechenden Mengen allein durch diese Nahrungsmittel zu sich nehmen. Es wäre mengenmäßig einfach zu viel. Hinzu kommt, dass diese Methode weder für Vegetarier noch für Veganer zu praktizieren ist. An dieser Stelle gewinnen die entsprechenden Nahrungsergänzungsmittel an Wichtigkeit. Mehr Wissenswertes finden Sie auf unserer Startseite.

1 Kilo Fisch oder rotes Fleisch liefern ca. 3 Gramm. Insofern ist es verständlich, dass die empfohlene Einnahmemenge nicht nur über die normalen Mahlzeiten aufgenommen werden kann. Wild hat einen höheren Gehalt.

Die Creatin-Lieferanten in der Übersicht

Nahrungsmittel

In Gramm pro 1 kg

Wild

Ca. 10 g

Schweine- und Rinfleisch

Ca. 3 g

Lachs

Ca. 3 g

Hering

Ca. 3 g

Thunfisch

Ca. 3 g

Kabeljau

Ca. 3 g

Wie wirkt dieser Stoff?

Der körpereigene Energieträger setzt sich unter anderem aus den drei Aminosäuren Arginin, Glycin und Methionin zusammen. Die Speicherung findet vor allem in der Skelettmuskulatur statt. Hinzu kommt, dass das Creatin an einer Vielzahl wichtiger physiologischer Abläufe im menschlichen Körper beteiligt ist. Gerade bei der anaeroben Energiegewinnung, also der Gewinnung von Sauerstoff aus dem Blut, nimmt es eine wichtige Rolle ein.

Wichtig ist aber zu wissen, dass die Aufnahmekapazität des Körpers begrenzt ist. Mit diesem Wissen lässt sich eine übertriebene Zufuhr vermeiden. Gerade die Einnahme höherer Mengen kann zu Magen-Darm Unverträglichkeiten führen. Bei einer Überdosierung könnten die Folgen entsprechend Übelkeit, Verdauungsprobleme und Durchfall sein. Bei der entsprechend richtigen Dosierung kann die Einnahme aber zu persönlichen Rekorden verhelfen. Die optimale Dosierung kann durch eine Kur in der Kreatin Pulver oder Kapseln eingenommen gewährleistet werden.

So zeigt sich der direkte Einfluss des Nahrungsergänzungsmittels auf die Leistungsfähigkeit während des Trainings. Davon profitiert natürlich auch das Muskelwachstum, denn durch die gesteigerte Kraftleistung und natürlich auch die Fähigkeit, nun deutlich länger trainieren zu können, wird der Muskel entsprechend über einen längeren und intensiveren Zeitraum gefordert. Aber Creatin hat ebenso einen deutlichen Einfluss auf die Regeneration des Muskels. Hinzu kommt noch ein weiterer Effekt. Durch die Einnahme kann die Muskulatur größer erscheinen, als sie tatsächlich ist. Ebenso kann das Körpergewicht um bis zu 10 % steigen, da das Supplement eine erhöhte Creatin Wassereinlagerung in der Muskulatur verursacht.

Ein recht interessantes Video zum Thema findet man natürlich auch auf YouTube:

https://www.youtube.com/watch?v=mk4QqacUNKs

Ein weiterer, bisher noch nicht genannter Effekt ist, dass Creatin auch über den sportlichen Bereich hinaus sehr wirkungsvoll ist. In Studien zeigte sich, dass es außerdem auch noch für eine verbesserte Hirnfunktion sorgt. Zusätzliche erhöht sich die Überlebensrate von Nervenzellen im Körper. Und ebenfalls sehr erwähnenswert ist, dass dieser Stoff darüber hinaus auch noch anti-depressive Wirkungen aufweist.

Inhaltsverzeichnis
  1. Wie wirkt diese Substanz?
  2. Creatin Test
  3. Creatin Einnahme
  4. Creatin Monohydrat Test
  5. Die Creatin-Lieferanten in der Übersicht
  6. Wie wirkt dieser Stoff?
Wie finden Sie unseren Beitrag?
274+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen