Creatin Unterschiede zwischen Tabletten und Pulver

Aktualisiert: 5. May 2018

Beim professionellen Ausüben einer Sportart zählt vor allem eines: Leistung. Egal ob beim Kraftsport, aber auch Fußball oder Basketball, ständig werden an den Körper neue Anforderungen gestellt, die er bewältigen muss. Creatin hilft, sowohl die Maximal- als auch die Schnellkraft zu erhöhen. Wie Sie sicher  schon gelesen haben, gibt es Creatin entweder als Pulver oder aber als Tabletten zu kaufen. Die meisten Leute bevorzugen die Tabletten, da diese besonders leicht zu schlucken sind und kein großer Aufwand getätigt werden muss. Doch was ist wirklich besser?

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Die Funktion von Creatinen lässt sich in vier Bereiche des Sportes einteilen: Die kürzere Regenerationszeit, die gesteigerte Leistungsfähigkeit sowohl physisch als auch psychisch, sowie die Förderung des Muskelaufbaus. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass die Faktoren nicht getrennt voneinander ablaufen, sondern alle zusammenhängen und sich gegenseitig ergänzen.

  • Wenn Sie Creatin kaufen möchten, sollten Sie sich vorher einige Dinge durch den Kopf gehen lassen, um auch das richtige Produkt zu finden. Es sind sowohl als Tabletten als auch als Pulver zu erwerben, und auch von den Inhaltsstoffen und dem Land der Produktion unterschieden sich die einzelnen Produkte. Es ist zu empfehlen, den Fokus besonders auf Ware aus Deutschland zu legen, die möglichst wenig zusätzliche Inhaltsstoffe hat.

  • Trotz der guten Wirkungsweise gibt es keinerlei Nebenwirkungen oder ähnliches, die den Nutzer negativ belasten können. Einzig und alleine gilt es zu beachten, dass während der Einnahme genügend getrunken wird, um die Verträglichkeit zu erhöhen.

creatin pulver oder tabletten

Creatin Unterschiede Tabletten und Pulver

Wie Sie sicher  schon gelesen haben, gibt es Creatin entweder als Pulver oder aber als Tabletten zu kaufen. Die meisten Leute bevorzugen die Tabletten, da diese besonders leicht zu schlucken sind und kein großer Aufwand getätigt werden muss. Doch was ist wirklich besser? Hat die Einnahme Einfluss auf den Erfolg, oder ist das total egal? Die Antwort darauf können Sie hier lesen.

Allgemeines über Creatin in Form von Tabletten

Die herkömmlichste Möglichkeit ist es, das Creatin über eine Kapsel aufzunehmen. Die Preise gehen teilweise stark auseinander, für 100 Kapseln sollten Sie in etwa 15 Euro einplanen, dennoch gibt es auch weitaus günstigere Alternativen. Die Hersteller empfehlen, je nach Konsistenz eine bis drei Kapseln pro Tag einzunehmen, um auf lange Sicht einen anhaltenden Effekt in Bezug auf den Muskelaufbau zu erlangen.

Des Weiteren ist es sehr interessant zu wissen, wie sich das Creatin an den Körper bindet. Als ersten Schritt gelangen die Kapseln in den Magen, wo sie von der Magensäure zersetzt werden. Nun wird das Pulver frei, und kann ins Blut gehen und so seine gewünschte Wirkung entfalten.

Allgemeines über Creatin in Form des Pulvers

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, Creatin über das Pulver aufzunehmen, werden Sie ca. 15 bis 20 Euro für 500g Pulver ausgeben müssen. Im Lieferumfang ist so gut wie immer ein Messlöffel dabei, um die empfohlene Menge, die die 3 Gramm Marke nicht überschreiten sollte, genau dosieren zu können. Im Gegensatz zu oben muss das Pulver nicht verdaut werden, sondern kann direkt ins Blut übergehen, sodass zeitlich gesehen ein schnellerer Effekt zu erwarten ist. Am besten vermischen Sie das Pulver mit einem stillen Wasser oder einem Saft, damit der Körper es noch besser aufnehmen kann.

Vorteile der Tabletten

Die Vorteile der Creatin Tabletten sind nicht schwer zu ergründen und liegen eindeutig im Komfort. Während das Pulver noch extra verdünnt werden muss, und damit nicht sonderlich gut schmeckt, wird die Tablette in wenigen Sekunden eingenommen. Des Weiteren besteht nicht die Gefahr des Verschüttens, denn es kommt gar nicht so wenig vor, dass jemand das Pulver umschüttet und damit eine Menge Dreck verursacht.

Vorteile des Pulvers

Auch wenn die Tabletten in Bezug auf den Komfort einige Vorteile zu bieten haben, geht es beim Creatin Pulver eher um die Gesundheit und die Aufnahme des Körpers. Zwar werden die meisten Kapseln vegan hergestellt, dennoch ist es eine Substanz, die der Körper so nicht bräuchte und sinnlos verdauen muss. Bei Einnahme des Pulvers nehmen Sie wirklich auch nur das ein, was Sie für Ihren Erfolg brauchen. Nicht zu vergessen ist auch der schnellere Übergang des Pulvers ins Blut, der bei den Tabletten deutlich länger dauert. Das sollten Sie bei Ihrem Creatin Test beachten, wie auch bei dem Kreatin Monohydrat.

Inhaltsverzeichnis
  1. Creatin Unterschiede Tabletten und Pulver
  2. Vorteile der Tabletten
  3. Vorteile des Pulvers
Wie finden Sie unseren Beitrag?
19+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen