Handballschuhe 2018

Informationen zum Thema kompakt zusammengefasst.

Aktualisiert: 2. July 2018

Die wichtigste Voraussetzung für einen Handballschuh ist auf jeden Fall seine Strapazierfähigkeit. Gerade beim Handball werden die Schuhe während des Trainings und Spiels extrem belastet. In dieser Sportart sind die Schuhe durch die verschiedenen Bewegungsabläufe sehr unterschiedlichen Kräften ausgesetzt. Gerade für die unterschiedlichen Bewegungsabläufe, zu denen beispielsweise die Vorwärts –und Rückwärtsbewegungen oder auch seitliche Gewichtsverlagerungen gehören, ist eine entsprechende Verarbeitung und Qualität der Materialbeschaffenheit eines Handballschuhs von größter Wichtigkeit. Hier spielt die Ausarbeitung des Fußbetts eine entscheidende Rolle, schließlich darf der Sportler nicht im Sprunggelenk umknicken. Nur ein optimal ausgearbeiteter Handballschuh kann den sicheren und so dringend benötigten Halt gewährleisten.

Die drei wichtigsten Erkenntnisse im Überblick:
  • Die Bewegungsabläufe von Außenspieler, Mittelfeldspieler, Kreisläufer und Torwart sind so unterschiedlich, dass für jede Spielposition ein Schuh mit den entsprechenden Eigenschaften benötigt wird. Der eine Schuh muss besonders leicht, ein anderer wiederum entsprechend gedämpft sein.

  • Qualität hat ihren Preis, das gilt auch für Handballschuhe. Diese unterliegen sehr hohen Belastungen und um eine gewisse Langlebigkeit zu gewährleisten, eignen sich vor allem hochwertige Materialien für solche Schuhe.

  • Ein fester Sitz mit gutem Fersenschutz bei trotzdem ausreichender Bewegungsfreiheit und einem weiterhin natürlichen Abrollverhalten des Fußes sind Merkmale, die Handballschuhe erfüllen müssen, um ein Verletzungsrisiko zu minimieren.

Frau wirft einen Handball

Woraus resultieren die manchmal hohen Anschaffungskosten eines solchen Schuhs?

Ein höherer Anschaffungspreis hat allein schon seine Berechtigung darin, wenn es sich um einen Handballschuh handelt, der sowohl sehr hohen Belastungen standhält, als auch Langlebigkeit garantiert. Aber natürlich hat auch ein angenehmes Tragegefühl seinen Preis. Nicht selten sorgt auch ein bestimmtes Design für einen höheren Preis. Ein angenehmes Tragegefühl stellt sich sofort ein, wenn der Schuh richtig passt und sich als atmungsaktiv erweist. Passt ein Schuh richtig, kann es nicht dazu kommen, dass ein zu kurzer Schuh Blasen verursacht. Ist der Schuh zu lang, so fehlt entsprechend der Halt.

Unterschiede bezüglich der Ausdehnung am Fuß zeigen sich auch durch das verwendete Material. Während sich textile Materialien nur wenig ausdehnen, bleibt Kunstleder beispielsweise formbeständig, ist dafür allerdings nicht atmungsaktiv. Wer dennoch gern einen Handballschuh möchte, der aus Kunstleder gefertigt ist, der sollte unbedingt darauf achten, dass dieser Handballschuh dann mit Mesh-Einsätzen ausgestattet ist. Einige textile Materialen und insbesondere Leder sind mit einer hohen Atmungsaktivität ausgestattet. Grundsätzlich ist es immer noch so, dass man den passenden Schuh am besten findet, wenn er im Spiel getestet wird. Letztlich bestimmt sowohl die Statur des Spielers als auch die besonderen Bewegungsabläufe auf den unterschiedlichen Positionen auf dem Spielfeld die Wahl der passenden Handballschuhe. Um die Gelenke bestmöglich zu schonen, sind einige Handballschuhe mit Einsätzen von Gelen in der Innen– oder Außensohle ausgestattet.

Handballschuhe Test

In einem Handballschuhe Test, der von anderen Portalen durchgeführt wurde, ergaben Analysen, die auf einem Laufband durchgeführt wurden, ob der Fuß in einem Handballschuh ausreichende gestützt wird. Ebenso wichtig war der Faktor der Sohle. Diese sollte eine Gummisohle mit einem ordentlichen Profil sein, denn nur so kann ein guter Grip gewährleistet werden. Andernfalls droht dem Handballspieler Ausrutschgefahr. Bei den Sohlen wurde in den Tests auch genau geschaut, ob sie einen Farbabrieb auf dem Hallenboden hinterlassen haben. Das sollte eigentlich zwingend vermieden werden. Ein weiteres und ebenso wichtiges Testkriterium waren die Dämpfungseigenschaften, die die jeweiligen Handballschuhe aufwiesen. Nur wenn der Handballschuh optimale Dämpfungseigenschaften besitzt, können Überlastungserscheinungen verhindert werden. Je besser die Dämpfungseigenschaften, desto besser wird der Aufprall während der Landung nach den Sprungaktionen gedämpft. Entsprechend erfahren die Gelenke hier eine deutliche Entlastung. Daher wurde in den Tests untersucht, ob bei den Handballschuhen das Material auch an den Stellen der höchsten Beanspruchung ausreichend verstärkt ist. Diese Verstärkung darf aber dennoch nicht zu einer deutlichen Gewichtszunahme des Schuhs führen.

Neben dem Material sollte man auch einen Blick auf das Verschlusssystem der Handballschuhe werfen. Nur wenn der Schuh richtig gut sitzt, kann man sich auf das Spiel konzentrieren.

Erwiesenermaßen ist es so, dass Handballschuhe für den optimalen Erfolg unbedingt entsprechend leicht sein sollten. Im Test wurde ebenso deutlich, dass Handballschuhe, die sowohl eine hohe Belastbarkeit als auch Langlebigkeit garantieren, den überdurchschnittliche Preise rechtfertigen.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Handballschuhe bieten einen festen Halt
  • Sie bieten optimalen Grip
  • Entsprechende Dämpfungen sorgen für eine Schonung der Gelenke

Nachteile

  • Günstige Modelle sind oft unzureichend verarbeitet und bieten keine hohe Langlebigkeit

Für jede Position der richtige Schuh

Tatsächlich ist es so, dass nicht jeder Handballspieler mit dem gleichen Handballschuh glücklich und zufrieden ist. Das liegt an den unterschiedlichen Positionen, auf denen ein Handballspieler sein Spiel absolviert. Mit jeder Position werden auch unterschiedliche Ansprüche an den jeweiligen Schuh gestellt. So benötigt ein Außenspieler beispielsweise einen leichten Handballschuh, da diese Spielposition schnelle Zwischensprints erfordert und zusätzlich maximal hoch gesprungen wird. Somit muss der perfekte Handballschuh für den Außenspieler zum einen sehr stabil sein, damit er nicht Gefahr läuft, bei der Landung nach einem Sprung umzuknicken, und gleichzeitig muss er aber auch sehr leicht sein, damit der Außenspieler problemlos einen Zwischensprint absolvieren kann.

Der Anspruch eines Mittelfeldspielers an seinen Handballschuh ist auf jeden Fall, einen Allrounder zu haben. Dieser Schuh muss zum einen leicht sein, aber auf der anderen Seite muss er auch über eine perfekte Bodenhaftung verfügen. Nur so ist das Ausführen präziser Drehungen und Schrittfolgen auch wirklich gewährleistet. Damit der Mittelfeldspieler gerade bei Stemmwürfen einen sicheren Stand hat, und damit er weitgehend vor dem Umknicken geschützt ist, muss der Handballschuh besonders im Außenfußbereich sehr gut verstärkt sein. Der Zehenbereich sollte hier sehr griffig sein und die Dämpfung darf bei diesem Schuh etwas vernachlässigt werden. Die Ansprüche an den Handballschuh eines Kreisläufers sind vor allem ein sehr stabiler Stand und vor allem viel Grip. Der Kreisläufer setzt sich während des gesamten Spiels in erster Linie körperlich durch, sie müssen also weniger hoch springen. Daher ist die Dämpfung bei diesem Handballschuh eher nicht so bedeutend. Ein solcher Handballschuh darf im Gegensatz zu seinen Kollegen also auch durchaus etwas schwerer sein. Der Torwart-Handballschuh sollte leicht sein und ein Gleiten über den Hallenboden ermöglichen. Gummiverstärkungen sind bei einem Handballschuh für den Torwart eher unerwünscht, da durch sie das Risiko bestünde, dass der Torwart hängenbleibt und sich deshalb verletzten könnte. Allerdings ist auch hier der richtige Gripp von entscheidender Wichtigkeit. Gerade der Stand auf dem Vorderfuß ist bei Handballschuhen speziell für Torwarte wichtig.

Die speziellen Anforderungen an Handballschuhe für die jeweilige Spielposition sind ein wichtiges Kriterium, wenn es darum geht, in seinem Sport an die Leistungsgrenze zu gehen oder sogar darüber hinausgehende Leistungen zu erbringen.

Mit der Wahl des richtigen Schuhs werden so typische Verletzungen, wie beispielsweise das Umknicken, weitgehend verhindert und insgesamt werden die Gelenke geschont. Ebenso sorgen die entsprechenden Dämpfungen dafür, dass Stöße besser abgefedert werden, was besonders über eine lange Zeitdauer die Gelenke deutlich entlastet. Ein wirklich guter Handballschuh unterstützt den Sportler und gibt ihm gleichzeitig die benötigte Bewegungsfreiheit. Zu bedenken ist einfach, dass gerade die Richtungswechsel und Sprünge eine echte Herausforderung an die Füße darstellen, darum sollten diese auch verdient mit dem bestmöglichen Handballschuh ausgestattet und geschützt werden.

In der nachfolgenden Tabelle noch einmal eine Übersicht, welche Eigenschaften ein Schuh auf unterschiedlichen Spielpositionen mitbringen sollte.

Spielposition

Eigenschaft

Rückraumspieler

Stabilität und Dämpfung

Kreisspieler

Stabilität und Grip, Fersenschutz

Außenspieler

Flexibilität, Grip, geringes Gewicht

Torhüter

Grip und Stabilität, keine besondere Dämpfung erforderlich

Inhaltsverzeichnis
  1. Woraus resultieren die manchmal hohen Anschaffungskosten eines solchen Schuhs?
  2. Handballschuhe Test
  3. Vor- und Nachteile
  4. Für jede Position der richtige Schuh
Wie finden Sie unseren Beitrag?
102+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen