Was ein guter Proteinriegel Test behandeln muss

Aktualisiert: 18. September 2019
Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Der richtige Proteinriegel erweist sich nicht nur als lange haltbar, sondern ist für die Low-Carb Diät genauso geeignet, wie für Sportler, Kinder oder einfach zum Genuss für zwischendurch.

  • Welche Kriterien machen ihn aus, den wertvollen Proteinriegel? Er soll nicht nur lecker schmecken, sondern auch Energie liefern, wenn Sie diese dringend benötigen. Es kommt eben, wie so oft, darauf an, was Sie wann zu sich nehmen. Wir nehmen den Riegel für Sie näher unter die Lupe. Neugierig?

  • Süßes für mehr Muskeln? Wie der Proteinriegel wirkt, ob er vielleicht eine eiweißreiche Mahlzeit ersetzt und wo seine Grenzen liegen, genau diese Fragen beantworten wir Ihnen. Wir sind nicht nur an Ihrem Pensum der Energiezufuhr interessiert, sondern erfreuen uns daran, wenn Sie sich gesund und bewusst ernähren.

Durften auch Sie bereits schon einmal in einen Proteinriegel beißen? Was macht seine Qualität aus? Wer genau sollte den Eiweißriegel zu sich nehmen und warum? Fragen über Fragen: Nicht nur in der ausgewogenen Ernährung von Sportlern genießt der Proteinriegel mittlerweile einen hohen Stellenwert. Alle Menschen, die beispielsweise mit dem Fahrrad unterwegs sind, erhalten schnell Power und neue Energie. Was macht hochwertige Qualität des Riegels aus?

Proteinriegel in die Hälfte geschnitten

Welche Kriterien sollte er erfüllen: der leckere Proteinriegel, der eine gesunde Ernährung unterstützt?

Unterschiedliche Proteinriegel Test Berichte belegen, dass ein guter Eiweißriegel einen Proteingehalt von mindestens 40% bzw. 20 g pro Riegel vorweisen sollte. Die Quelle des Eiweißes sollte hochwertigen Ursprunges sein. Beispielsweise Casein oder das Milcheiweiß, das wir unter dem Begriff Molke erkennen, ist wertvoll. Was steht so alles auf dem Riegel, wenn es um Inhaltsstoffe geht? Je mehr Zutaten und künstliche Geschmacksverstärker auf der Verpackung des Riegels stehen, desto verwirrender wirkt das, was Sie essen. Deshalb sehen wir als Qualitätskriterium eine kurze Zutatenliste von maximal 15 Zutaten und eine geringe Anzahl an Füllstoffen, beispielsweise Polydextrose, oder künstlichen Geschmacksverstärkern. Bei Angabe der Zutaten ist es wichtig, die Füll- und Zusatzstoffe im Anschluss an die Zutatenliste zu nennen.

Achten Sie bei den Zusatzstoffen auch auf die Menge des Zuckers. Diese sollte so gering wie möglich ausfallen.

Praktisch, gesund und nicht nur für die Eiweiß Diät geeignet, oder?

Viele Proteinriegel sind wahre Kalorienbomben. So weist ein Eiweißriegel von ca. 20 g locker einmal 150 bis 300 Kalorien auf. Nicht selten sind Zucker Zusatzstoffe oder die Schokoladen Glasur genau das, was den Proteinriegel lecker munden lässt. Wer will Genuss nicht mit Gesundheit und schneller Energiezufuhr verbinden? Natürlich: Eiweiß, der Hauptbestandteil des Riegels, ist nun einmal für den Muskelaufbau und sportliche Energie verantwortlich. Dennoch hat der Proteinriegel nichts mit einer ausgewogenen, guten Eiweißkost zu tun. Während ein Radprofi natürlich schnell eine leichte Kost auf dem Fahrrad konsumieren muss, um seine Leistungspensum zu absolvieren, muss nicht jedes Kind auf dem Spielplatz einen Eiweißriegel essen.

Der Eiweißriegel: teuer, gesund, er macht nicht rund?

Der Eiweißgehalt ist bei der Qualität des Riegels das entscheidende Merkmal. Meist ist der Effekt, möglichst viel Eiweiß schnell in die Blutbahn aufzunehmen, bei Protein Shakes intensiver gewährleistet, als beim Riegel. Wenn Sportler also schnell Energie für die Muskeln benötigen, sollten Sie unbedingt zum hochwertigen Proteinriegel mit wenig Zusätzen, wie beispielsweise Schokolade, greifen. Diese Riegel sind kostspielig, jedoch effektiv. Für Kinder oder als Zwischenmahlzeit für die Low Carb Diät sollten Sie darauf achten, ob Sie ihn wirklich nötig haben: den Proteinriegel. Sind eine natürliche Quarkspeise oder ein Vollkornbrötchen mit magerer Hähnchenbrust und Käse nicht wertvoller für eine ausgewogene Ernährung? Wie immer: Es kommt einfach auf den Bedarf an. Während für den Sportler ein hochwertiger Eiweißriegel in bestimmten Situationen durchaus Sinn macht, dient er keinesfalls als Wundermittel einer Diät.

Der Proteinriegel ist für alle Leistungs- und Hobbysportler die perfekte Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung!

Fazit

Haben Sie sich schon einmal ausgerechnet, wie viel Geld Sie für Lebensmittel ausgeben, die doch keine wirkliche Mahlzeit darstellen? Wie bauen Sie Riegel in Ihren Ernährungsplan mit ein? Ein Aspekt, der bei Proteinriegel betrachtet werden muss, ist der Verpackungsmüll, den wir in unserer Umwelt hinterlassen. Riegel werden oft im kleine Karton und jeweils einzeln in Folie verpackt angeboten. Praktisch für den Sportler, der den Riegel im Rucksack tragen muss: Er ist leicht und hygienisch zu transportieren. Benötigt diese Eigenschaften jeder Konsument? Bewusstes Essen mit Sinn und Verstand, stellt dies nicht auch für Sie ein erreichbares Ziel dar?

Vergleichssieger
Sehr gut (1,1)
Olimp Creapure Monohydrat
Olimp Creapure Monohydrat
2,05K+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,3)
ESN Ultrapure Creatine
ESN Ultrapure Creatine
1,28K+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Wie finden Sie diesen Beitrag?
370+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen

Ähnliche Beiträge im Bereich Fitness