Was ein guter BCAA Test behandeln muss

Aktualisiert: 4. November 2019
Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Gute BCAA’s sind nicht nur lange haltbar, sondern weisen auch eine ausreichende Menge an wichtigen Aminosäuren auf.

  • Ein BCAA-Pulver oder BCAA-Pillen sollten einfach einzunehmen sein und bei der Einnahme mit einem leeren Magen nicht zu Beschwerden führen.

  • Wenn möglich, sollten BCAA’s keine Kohlenhydrate in Form von Zucker enthalten, da diese vor allem morgens bei einem leeren Magen den Insulinspiegel in die Höhe treiben.

BCAA auf einem Löffel

Welche Kriterien sollten die BCAA's erfüllen?

Ein hochwertiges BCAA-Supplement sollte zunächst über hochwertige Inhaltsstoffe verfügen. Dazu zählen vor allem gute Aminosäuren. An erster Stelle stehen dabei die drei Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin. Leucin sorgt unter anderem für eine bessere Proteinsynthese und fördert damit den Muskelaufbau. Achten Sie also bei einem BCAA Test darauf, dass die BCAA’s diese Aminosäuren beinhalten – am besten in einem Verhältnis von 2:1:1. Außerdem kommt es auf die Art der BCAA’s an, da es Pulver und Pillen beziehungsweise Kapseln gibt. Der Vorteil von Pulver liegt darin, dass es dieses in unterschiedlichen Geschmacksvarianten gibt, was gerade in Ihrer Diät eine willkommene Abwechslung darstellen kann. Außerdem können Sie Pulver gut mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln kombinieren. Kapseln hingegen können schneller eingenommen werden und leichter transportiert werden. Für die Einnahme ist nur ein Schluck Flüssigkeit notwendig. Achten Sie darauf, dass die BCAA’s in Form von Pulver gut löslich sind und eine leichte Verdauung zulassen.

Konsumieren Sie BCAA’s in größeren Mengen, so ist die Verträglichkeit und Löslichkeit in einem BCAA Test von besonderer Bedeutung, da minderwertige Produkte zu Verdauungsstörungen führen können.

Die BCAA's sollten vor allem ergiebig sein

Dieser Punkt ist besonders wichtig, da Sie minderwertige BCAA-Produkte daran erkennen können, dass diese viele weitere Zutaten besitzen, welche nicht unbedingt erforderlich sind. Leucin, Isoleucin und Valin sollten die Hauptbestandteile sein. Sind größere Mengen an weiteren Zutaten zu sehen, so lassen Sie besser die Finger von dem Produkt. Da liegt unter anderem daran, dass das BCAA-Pulver oder die -Kapseln nicht zu einem Hungergefühl führen sollte. Sind allerdings viele weitere Zutaten vorhanden, so könnten diese den Insulinspiegel in die Höhe treiben. Außerdem ist das BCAA-Produkt dann sehr stark vermischt, was auch dazu führt, dass die Qualität nicht so gut ist wie bei einem Pulver oder Kapseln mit nur wenigen Zusatzbestandteilen. Ebenso müssen Sie dann größere Mengen an BCAA’s einnehmen, was ebenfalls kontraproduktiv ist. Grundsätzlich sollten die Produkte ergiebig sein und lange halten, sodass zum Beispiel eine oder zwei Einnahmen von jeweils 5 mg täglich ausreichend sind.

Von einer stark erhöhten Einnahme geht grundsätzlich keine gesundheitliche Gefahr aus, allerdings ist ein ergiebiges Produkt sinnvoll und gesunder für den Organismus sowie die Verdauung. Zudem gibt es Kapseln oder Pulver mit einem anderen Verhältnis der Mischung – zum Beispiel von 4:1:1 – je nachdem, welche Bedürfnisse Sie haben.

Kalorienarm und fördernd zum Verbrennen von Fett?

Egal, ob Sie sich in einer Phase der Diät oder des Muskelaufbaus befinden – ein BCAA-Produkt sollte stets kalorienarm beziehungsweise kalorienfrei sein. Handelt es sich bei den BCAA’s um ein Pulver, so sollten Sie darauf achten, dass dieses Süßungsmittel enthält, welche keine gesundheitlichen Risiken darstellen. Ein Verzicht auf das Süßungsmittel Aspartam ist zu empfehlen. Achten Sie auf Süßungsmittel wie Stevia, von welchen nachweislich kein Risiko für die Gesundheit ausgeht. Hochwertige Aminosäuren sind auch bei der Fähigkeit der BCAA’s, bei der Verbrennung von Fett mitzuwirken, von entscheidender Bedeutung. Leucin, Isoleucin und Valin sorgen dafür, dass Glykogen eingespart wird und die Insulinempfindlichkeit erhöht wird.

Fazit

Bei der Auswahl des richtigen BCAA-Produktes gibt es viele Aspekte zu beachten. Ein gutes BCAA-Pulver oder Kapseln sollten nicht nur gut verdaulich sein, leicht lösbar sein und über mehrere authentische Geschmacksrichtungen verfügen, sondern auch aus qualitativ hochwertigen Lebensmitteln hergestellt sein. Vegane BCAA’s erweisen sich zum Beispiel als besonders hochwertig und leicht verdaulich. Darüber hinaus sollten von BCAA’s keine schädlichen Nebenwirkungen ausgehen. Minderwertige Produkte können unter anderem zu Reizungen oder Ausschlägen auf der Haut sorgen. Letztendlich kommt es auf ein optimales Gleichgewicht zwischen dem Preis und der Qualität an. Seien Sie sich jedoch immer darüber bewusst, dass die Qualität mit einem geringen Preis ebenfalls sinkt. In einem beliebigen BCAA Test können Sie sich weiter über dieses Thema informieren.

Inhaltsverzeichnis
  1. Welche Kriterien sollten die BCAA's erfüllen?
  2. Die BCAA's sollten vor allem ergiebig sein
  3. Kalorienarm und fördernd zum Verbrennen von Fett?
  4. Fazit
Vergleichssieger
Sehr gut (1,1)
Olimp Creapure Monohydrat
Olimp Creapure Monohydrat
2,05K+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,3)
ESN Ultrapure Creatine
ESN Ultrapure Creatine
1,28K+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Wie finden Sie diesen Beitrag?
357+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen

Ähnliche Beiträge im Bereich Fitness